Farben kommunizieren ohne Worte – sie erzeugen beim Betrachter Emotionen und sind deshalb ein wichtiger Teil deines Brandings. Mithilfe deiner gewählten Farben kannst du steuern, wie deine Marke wahrgenommen wird und welche Emotionen sie hervorruft. Deine Farben sollten also mit Bedacht gewählt werden. Um die richtigen Farben für dein Branding auszuwählen, solltest du wissen, welche Bedeutung die einzelnen Farben haben und wie sie auf den Betrachter wirken.

Welche Farben du wählst, ist von mehreren Faktoren abhängig. Der wichtigste ist deine Zielgruppe – immerhin soll sie sich von deinem Branding angesprochen fühlen. Finde heraus, was deine Zielgruppe sucht und wovon sie sich angezogen fühlt. Das ist abhängig von ihrem Alter, ihrem Geschlecht, aber auch dem Segment, in dem du dich bewegen willst.

Auch wichtig ist der Blick auf deine Konkurrenz. Welche Farben verwenden sie und wie kannst du dich davon absetzen, ohne dabei deine Zielgruppe aus den Augen zu verlieren?

Gerade als Solounternehmer ist auch dein persönlicher Geschmack wichtig. Du stehst im Mittelpunkt deiner Marke und deine Persönlichkeit ist ganz eng damit verknüpft, deshalb sollten deine gewählten Farben auch dich selbst wiederspiegeln.

Grundsätzlich lassen sich Farben in drei Gruppen einteilen: kalte, warm und neutrale Farben:

Kalte Farben

Kalte Farben wirken auf den Betrachter beruhigend. Alleine verwendet wirken sie jedoch oft kalt oder unpersönlich, deshalb empfiehlt sich, Farben aus einer der anderen Gruppen dazuzumischen und sie mit warmen Farben zu kombinieren.

 

steht für Ruhe, Loyalität, Verlässlichkeit, Sicherheit

Eignet sich besonders für die Finanzbranche, soziale Netzwerke, Konzerne, aber auch Wellness und generell alles was Ruhe oder Entspannung verspricht. Blau ist gut für eine ältere Zielgruppe, wird aber in jeder Altersgruppe gerne gesehen, da es die Lieblingsfarbe von vielen ist.

 

steht für Natürlichkeit, Wachstum, Gesundheit, Ausgeglichenheit

Grün eignet sich besonders für alle, die Naturverbundenheit, Frische und Gesundheit ausstrahlen wollen, wie z.B. die Lebensmittelindustrie oder Kosmetikbranche. Grün wird heutzutage auch mit Nachhaltigkeit in Verbindung gebracht.

 

steht für Kreativität, Fantasie, Spiritualität, Weisheit

Violett eignet sich besonders für eine weibliche Zielgruppe. Wie auch Blau wirkt die Farbe beruhigend, aber weiblicher und wird deshalb oft auch in der Kosmetikbranche z.B. für Anti-Aging-Produkte eingesetzt. Dunkles Violett wirkt sehr luxuriös, hellere Töne zart und entspannend.

steht für Frische, Heilung, Klarheit

Türkis wird zwar als kälteste Farbe empfunden, aber gleichzeitig auch als frisch und klar. Es verbindet die Attribute von Blau und Grün und eignet sich gut für den Wellnessbereich und Medizin.

 


Warme Farben

Warme Farben haben einen anregenden Effekt. Sie sind kraftvoll und ziehen Aufmerksamkeit auf sich, aber können schnell überfordern. Deshalb sollten sie sparsam eingesetzt und mit neutralen Farben ausgeglichen werden.

steht für Dynamik, Energie, Liebe, Leidenschaft, Hitze

Rot zieht alle Blicke auf sich und wird deshalb gerne dazu eingesetzt, Aufmerksamkeit zu erlangen. Zu viel wirkt allerdings überfordernd und kann negative Gefühle wie Aggression hervorrufen. Rot wirkt appetitanregend und wird deshalb gerne in der Lebensmittelbranche eingesetzt.

 

steht für Weiblichkeit, Lebenslust, Romantik, Geborgenheit

Pink gilt definitiv als eine feminine Farbe und unterstreicht Weiblichkeit, man sollte sie also nur bei einer weiblichen Zielgruppe einsetzen. Sie macht gute Laune und ist je nach Farbton mal süß und verspielt oder auch kraftvoll und modern.

steht für Energie, Kommunikation, Tatkraft, Lebendigkeit

Orange ist eine kontroverse Farbe, die entweder geliebt oder gehasst wird. Trotzdem steht sie für Innovation und Kommunikation und wird in diesen Bereichen gerne eingesetzt. Sie wirkt freundlich und verspielt und dadurch jung und frisch.

steht für Energie, Optimismus, Klarheit, Freude

Als positive und fröhliche Farbe ist Gelb sehr anregend und vermittelt eine Gefühl von Leichtigkeit und Lebensfreude. Wie Rot gilt auch Gelb als appetitanregend. Gelb wird allerdings auch in Warnhinweisen eingesetzt.


Neutrale Farben

Neutrale Farben eignen sich hervorragend, um deine Farbpalette zu ergänzen und kräftige Farben etwas abzumildern.

steht für Verlässlichkeit, Wärme, Natürlichkeit

Beige wird alleine oft als konservativ und altmodisch wahrgenommen, eignet sich aber gut in Kombination mit kräftigen Farben. Kalten Farben kann so etwas Wärme hinzugefügt werden.

steht für Ruhe, Sicherheit, Intelligenz, Neutralität

Eignet sich besonders für den Technologiebereich. Grau wirkt neutral und modern, aber auch oft kühl.

steht für Macht, Eleganz, Autorität, Luxus

Schwarz eignet sich besonders für Luxusprodukte. Es wirkt immer elegant und dramatisch, ist zeitlos und passt zu allem. Allerdings hat Schwarz aber auch negative Bedeutungen wie Trauer und Bedrohung.

steht für Reinheit, Sauberkeit, Unschuld

Weiß in einem Logo funktioniert nur in Verbindung mit einem farbigen Untergrund. Weiß wirkt leicht und bringt Farben zum Strahlen, passt also besonders gut in Verbindung mit kräftigen Farben. Viel Weißraum in einem Design wirkt klar, aufgeräumt und edel.